Herzlich willkommen in der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie

Die Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie am KMG Klinikum Güstrow verfügt über 80 Betten zur Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen des Herzens, der Gefäße und der Lunge. Hierfür steht ein hochqualifiziertes Team sowie modernste Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Klinik bietet rund um die Uhr einen Bereitschaftsdienst für kardiologische Notfälle. Dies ermöglicht eine leitliniengerechte Versorgung akuter Krankheitsbilder des Herzens wie dem Herzinfarkt sowie lebensbedrohlicher Herzrhythmusstörungen. Ausdruck des hohen Qualitätsstandards unserer Klinik ist die Zertifizierung als Chest Pain Unit durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung.

Invasive Verfahren

  • Koronarangiografie
  • Intrakoronare Druckmessung (FFR)
  • Intrakoronarer Ultraschall (IVUS)
  • Rechtsherzkatheter
  • Perkutane Koronarinterventionen (Ballondilatationen, Stentimplantationen, Rotablation)
  • Implantation von Verschlusssystemen der Vorhofscheidewand (PFO-/ASD-Occluder)
  • Implantation von Vorhofohr-Verschlusssystemen (LAA-Occluder)
  • Implantation von Ereignisrekordern
  • Implantation von Herzschrittmacher-, Resynchronisations- (CRT) und Kardioverter/Defibrillator- (ICD) Aggregaten
  • Endomyokardbiopsie (EMB)
  • Perikardpunktion

Nicht-invasive Verfahren

  • 12-Kanal EKG, Langzeit-EKG
  • 24h-Blutdruckmonitoring
  • Transthorakale und transoesophageale Echokardiografie
  • Belastungsuntersuchung (Stressechokardiographie, Ergometrie, Spiroergometrie)
  • Cardio-MRT
  • Elektrische Kardioversion
  • Abfrage und Nachsorge von Herzschrittmacher-, ICD- und CRT-Aggregaten

Im November 2013 wurde an unserer Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie erstmals eine Chest Pain Unit durch die Gesellschaft für Kardiologie und Herz-Kreislaufforschung (DGK) zertifiziert. Zur nachhaltigen Qualitätssicherung überprüft die DGK in regelmäßigen Abständen, ob die hohen personellen, ausstattungstechnischen und räumlichen Voraussetzungen nach wie vor erfüllt sind, an die die Zertifizierung gebunden ist.

Für Patientinnen und Patienten bedeutet das, dass potenziell lebensbedrohliche unklare Brustschmerzen in kürzester Zeit kompetent abgeklärt und im Bedarfsfall behandelt werden können. Wird eine bedeutsame Herzerkrankung  - zum Beispiel ein drohender oder eingetretener Herzinfarkt - als Ursache festgestellt, kann die Behandlung unmittelbar und zu jeder Zeit in unseren Herzkatheter-Laboren der neuesten Generation durchgeführt werden. Wenn für den Brustschmerz andere Ursachen festgestellt werden, führen wir die Patientin oder den Patienten von hier aus einer fachgerechten Versorgung zu. Die Organisationsmodelle einer CPU führen zu einer wissenschaftlich belegten signifikanten Reduktion der Herzinfarktsterblichkeit.

Erkrankungen und Funktionsstörungen der Lungen können in unserer Klinik untersucht und entweder medikamentös oder in erforderlichem Falle mit Hilfsmitteln versorgt werden.

  • Lungenfunktions- und Leistungsdiagnostik
  • Sonografieverfahren
  • Endoskopiemethoden
  • Allergologische Diagnostik
  • Schlafapnoe-Screening

Erkrankungen anderer Gefäßregionen (Arme, Beine, Bauch und Hals) können mit modernen Verfahren untersucht und medikamentös oder mit Katheterverfahren behandelt werden.

  • Invasives und nicht-invasives Monitoring
  • Invasive und nicht-invasive Beatmungsformen
  • Weaning
  • Temporäre mechanische Kreislaufunterstützung
  • Nierenersatzverfahren
  • Alle Punktions- und Drainagetechniken
  • Dilatations-Tracheostomien
  • Alle sonografischen und endoskopischen Verfahren
  • Passagere Herzschrittmachertherapien
  • Kardioversionen

Sprechstunde in Vorbereitung auf eine stationäre kardiologische Untersuchung
Terminvereinbarung unter 0 38 43 - 34 25 40

Schrittmacher und ICD-Nachsorge
Terminvereinbarung unter 0 38 43 - 34 19 50 

  • 18 Monate Basisbefugnis Innere Medizin (volle Befugnis gemeinsam mit der Klinik für Gastroenterologie, Stoffwechselerkrankungen, allgemeine Innere Medizin und Palliativmedizin)
  • 12 Monate Facharzt/Fachärztin für Innere Medizin (volle Befugnis gemeinsam mit der Klinik für Gastroenterologie, Stoffwechselerkrankungen, allgemeine Innere Medizin und Palliativmedizin)
  • 30 Monate Facharzt/Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie

Ihre Ansprechpartner*innen

Dr. med. Fabian Hammer KMG Kliniken SE

Dr. med. Fabian Hammer

Chefarzt

René Brinckmann KMG Kliniken SE

René Brinckmann

Oberarzt

Dipl.-Med. Sabine Vogel KMG Kliniken SE

Dipl.-Med. Sabine Vogel

Oberärztin

Dr. med. Àrpád Dávid KMG Kliniken SE

Dr. med. Àrpád Dávid

Oberarzt

Dr. med. Tobias Rabas KMG Kliniken SE

Dr. med. Tobias Rabas

Oberarzt

Sair Alshab KMG Kliniken SE

Sair Alshab

Oberarzt

Kerstin Menn KMG Kliniken SE

Kerstin Menn

Sekretariat