Menü

Zweites Medizinisches Wundzentrum im Land Brandenburg wurde am KMG Klinikum Pritzwalk von der Initiative Chronische Wunden (ICW) zertifiziert

| KMG Klinikum Pritzwalk

Pritzwalk. Am KMG Klinikum Pritzwalk wurde das zweite Medizinische Wundzentrum im Land Brandenburg von der Initiative Chronische Wunden (ICW) zertifiziert. Zuvor mussten Patient*innen mit chronischen und schwer heilenden Wunden einen Weg von 130 Kilometern auf sich nehmen, wenn sie einer speziell auf ihren Fall abgestimmten Therapie durch ein interdisziplinär zusammenarbeitendes Team von Wundexpert*innen bedurften.

Im Medizinischen Wundzentrum am KMG Klinikum Pritzwalk kooperieren die Kliniken für Plastische Chirurgie, Unfallchirurgie und Gefäßchirurgie für die unterschiedlichen Erfordernisse bei der Behandlung chronischer Wunden. Leitender Arzt des Medizinischen Wundzentrums ist Aykut Yilmaz, der als Chefarzt auch die Klinik für Plastische Chirurgie verantwortet.

Aykut Yilmaz erläutert: „Viele Patientinnen und Patienten haben oft einen jahrelangen Leidensweg hinter sich. Mit der Zertifizierung haben wir nachgewiesen, dass wir die räumlichen Voraussetzungen für die medizinische Behandlung chronischer Wunden ebenso erfüllen wie die hygienischen Standards, dass wir über die erforderlichen Qualitätsstrukturen und vor allem über das interdisziplinäre Netzwerk verfügen. Sowohl auf ärztlicher als auch auf pflegerischer Ebene haben wir die notwendigen personellen Qualifikationen. Die nach vorgegebenen Standards durchgeführte Dokumentation und sowohl interne als auch externe Instrumente der Qualitätssicherung tragen zu einer nachhaltigen Sicherung der Ergebnisqualität bei. Wir haben mit unserer Zertifizierung eine Lücke geschlossen, die im Nordwesten Brandenburgs lange bestand. Ich bin sehr stolz auf die Leistung unserer Teams, die es nun ermöglicht hat, dass unsere Patientinnen und Patienten nun eine wohnortnahe Anlaufstelle für die Versorgung chronischer Wunden haben. Dafür möchte ich mich bei allen am Zertifizierungsprozess Beteiligten herzlich bedanken.“                                                                                 

Die Anzahl an Patient*innen mit chronischen Wunden nimmt durch die älter werdende Gesellschaft beständig zu. Wunden gelten als chronisch, wenn sie nicht innerhalb von acht Wochen abheilen. Ursachen für chronische und schlecht heilende Wunden können beispielsweise das diabetische Fußsyndrom, Druckgeschwüre, Gefäßerkrankungen oder ein geschwächtes Immunsystem bei Tumoren sein. Betroffene Patient*innen können einen Termin unter der Telefonnummer 03395-685353 vereinbaren.

Zurück