Menü

Zentrum für Gefäßchirurgie am KMG Klinikum Pritzwalk eröffnet zweiten Standort am KMG Klinikum Kyritz – Chefarzt für Pritzwalk ist Dr. Andreas Laipple, Chefarzt für Kyritz ist Dr. Olaf Hinze

| KMG Klinikum Kyritz

Die enge Kooperation der KMG Standorte Kyritz und Pritzwalk bringt eine Neuerung für Patient*innen des Landkreises Ostprignitz Ruppin. Das Zentrum für Gefäßchirurgie am KMG Klinikum Pritzwalk weitet seinen Tätigkeitsbereich aus. Ab sofort wird am KMG Klinikum Kyritz die ambulante gefäßchirurgische Versorgung durchgeführt. Hierzu gehört die ambulante Varizenchirurgie, also die operative Versorgung von Krampfadern. Darüber hinaus gibt es eine private gefäßchirurgische Chefarztsprechstunde und es können alle ärztlichen Gespräche geführt werden, die vor einem operativen Eingriff nötig sind. Die stationäre operative Versorgung wird weiterhin am KMG Klinikum Pritzwalk vorgenommen. Chefarzt des KMG Zentrums für Gefäßchirurgie wird am Standort Kyritz Dr. Olaf Hinze sein. Er verfügt über langjährige Erfahrung in chefärztlicher Position bei den KMG Kliniken und zuvor in Neuruppin.

Neuer Chefarzt des KMG Zentrums für Gefäßchirurgie Nordbrandenburg am Standort Pritzwalk ist Dr. Andreas Laipple. Der 53-Jährige stammt gebürtig aus Baden-Württemberg und war bereits ein Jahr lang leitender Oberarzt des Gefäßzentrums. Davor war der versierte Mediziner zuletzt in Berlin tätig.

Dr. Laipple: „Ich freue mich sehr darüber, nun in unserem sehr erfahrenen Team Verantwortung als Chefarzt zu übernehmen. Unser KMG Gefäßzentrum Nordbrandenburg ist die personell größte gefäßchirurgische Klinik in einem Umkreis von 100 Kilometern. Ich bin sehr stolz darauf, dass wir hier am KMG Klinikum Pritzwalk sowohl die personellen als auch die technischen Voraussetzungen dafür geschaffen haben, Patientinnen und Patienten 24/7 eine gefäßchirurgische Notfallversorgung anzubieten.“

Sarah Henning, Geschäftsführerin des KMG Klinikums Kyritz: „Wir freuen uns darüber, dass wir ein weiteres Fachgebiet haben, mit dem wir die Kooperation zwischen den KMG Standorten Kyritz und Pritzwalk stärken und damit den Versorgungskomfort für Patientinnen und Patienten im Landkreis Ostprignitz-Ruppin erhöhen. Ich wünsche Dr. Olaf Hinze für die Aufnahme seiner Tätigkeit am Standort Kyritz alles Gute.“

Jannis Fey, Geschäftsführer des KMG Klinikums Pritzwalk, ergänzt: „Ich freue mich sehr darüber, dass wir mit Dr. Andreas Laipple einen sehr erfahrenen Mediziner für unser KMG Zentrum für Gefäßchirurgie Nordbrandenburg einsetzen können, der durch seine Tätigkeit als leitender Oberarzt bei uns schon bestens mit den Strukturen und dem Team vor Ort vertraut ist. Gleichzeitig ist es für uns ein Glücksfall, dass die hohe Expertise von Dr. Olaf Hinze im Zentrum erhalten und er weiterhin als Chefarzt für uns tätig bleibt. Ich wünsche Dr. Olaf Hinze und Dr. Andreas Laipple ebenfalls alles Gute für ihre Aufgabengebiete.“

Zurück

Dr. med. Olaf Hinze

Chefarzt Standort Kyritz

Dr. Andreas Laipple

Chefarzt Standort Pritzwalk