Menü

Robotische Urologie für den Großraum Rostock / Güstrow: Dr. Roland Becker hat ersten Patienten mit dem da Vinci-X®-Operationssystem am KMG Klinikum Güstrow erfolgreich operiert

| KMG Klinikum Güstrow

Dr. Roland Becker hat seine Tätigkeit als Departmentleiter für robotische Urologie am KMG Klinikum Güstrow aufgenommen.

 

Güstrow. Am Freitag, dem 21. Januar 2022, wurde der erste Patient im Großraum Rostock / Güstrow mit dem da Vinci-X®-Operationssystem am KMG Klinikum Güstrow erfolgreich operiert. Bei dem Patienten wurde eine radikale Prostatektomie vorgenommen – ihm wurde also die gesamte Prostata entfernt. Die robotisch gestützte Operation ist in diesem Fall die derzeit schonendste Therapieoption.

Das da Vinci-X®-Operationssystem wird zwar als Roboter bezeichnet, es ersetzt den Menschen jedoch nicht und führt keinerlei Befehle automatisch aus. Vielmehr wird jeder einzelne Arbeitsschritt vom Operateur oder der Operateurin gesteuert und von dem Roboter in feinste Bewegungen auf Instrumente, die dünner sind als der kleine Finger, übersetzt. Daher ist die Bedienung nur durch speziell ausgebildete Urolog*innen und Chirurg*innen möglich.

Hierzu hat das KMG Klinikum Güstrow bereits im November 2021 Dr. Roland Becker als Departmentleiter für robotische Urologie an die Klinik für Urologie berufen. Im Dezember 2021 wurde dann das da Vinci-X®-Operationssystem zu Schulungszwecken in Betrieb genommen.

Das KMG Klinikum Güstrow hat für die Projekt- und Anschaffungskosten rund 1,4 Millionen Euro investiert und bietet Patient*innen in Mecklenburg-Vorpommern und den angrenzenden Ländern nun ein Behandlungsangebot, für das sie zuvor nach Hamburg, Lübeck oder Schwerin fahren mussten.

Der Da Vinci besteht aus einer Steuereinheit - der Arztkonsole -  die von Dr. Becker bedient wird, einem Videosystemwagen und dem Patientenwagen, an dem die unterschiedlichen Operationsinstrumente befestigt werden, und der von der Arztkonsole aus gesteuert die Operationsschritte ausführt. Dr. Becker verfügt über mehrjährige Erfahrung im Bereich robotische Urologie. Zuletzt war der gebürtige Rostocker Oberarzt in der Klinik für Urologie am Klinikum Nürnberg und hat dort den Bereich der robotischen Urologie verantwortet. Der 36-jährige Mediziner ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Dr. Becker erläutert die Vorteile des da Vinci: „Ich freue mich sehr darüber, dass wir den ersten Patienten am KMG Klinikum Güstrow mit Unterstützung des da Vinci X erfolgreich operieren konnten. Er war sehr zufrieden damit, dass er nach einem ruhigen Aufenthalt bereits am fünften Tag entlassen werden konnte und es ihm bereits jetzt möglich ist, seine Blase nahezu vollständig zu kontrollieren. Was macht diese Therapie zur derzeit besten? Das Operationssystem verfügt über eine 3D-Kamera mit 10- bis 40-facher Vergrößerung. Das ermöglicht eine präzise Darstellung feinster Strukturen. Als Arzt führe ich an der Konsole zwar die nötigen Bewegungen aus, sie werden aber derart an die Instrumente am Patientenwagen übersetzt, dass das Operieren auf kleinstem Raum möglich ist und Bewegungen millimetergenau so ausgeführt werden, wie es mit der bloßen Hand nicht möglich sein kann. Die optimierte Sicht und die Ausschaltung des natürlichen Tremors der Hand ermöglichen ein wesentlich gewebeschonenderes Operieren. Es wird also die Gefahr minimiert, dass intaktes und für die Funktion wichtiges Gewebe verletzt wird. Bei der oben erwähnten Prostatektomie können sich diese Vorteile positiv auf die Erektion und die Kontinenz - also die Blasenkontrolle - auswirken. Im Vergleich zu konventionellen OP-Methoden ist der Blutverlust während der Operation minimal, die Patienten erholen sich schnell und müssen nach der Operation weniger lang im Krankenhaus bleiben. Auch die Tragedauer des Katheters ist kürzer. Nicht für alle Patienten eignet sich die robotisch gestützte Operation, aber ich bin froh, dass wir unseren Patienten nun die für sie optimale Therapieoption anbieten können.“

Dr. Mahmoud Sayyad, Chefarzt der Klinik für Urologie, ergänzt: „Mit dem ersten Patienten, der nun im Großraum Rostock / Güstrow mit dem da Vinci operiert wurde, haben wir am KMG Klinikum Güstrow eine neue Ära für minimal invasive Urologie im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns eingeläutet. Das macht mich sehr stolz. Ich freue mich, dass wir einen so erfahrenen und in der robotischen Urologie versierten Kollegen für unser Team gewinnen konnten und ich wünsche Dr. Roland Becker alles Gute für seine Tätigkeit bei uns. Weitere Ärzte im Team werden sich so wie ich schulen lassen, damit auch wir in Zukunft für unsere Patienten unter Einsatz des da Vinci tätig werden können.“

Die Indikationen, bei denen das da Vinci-X®-Operationssystem derzeit am KMG Klinikum Güstrow in der Urologie eingesetzt werden kann, sind die erwähnte radikale Prostatektomie bei Prostatakrebs, die Nierenteilresektion bei Nierentumor, die Nierenbeckenplastik bei Nierenbeckenabgangsenge, die Nephroureterektomie bei Harnleiter- oder Nierenbeckenkrebs und die Harnleiterneueinpflanzung zum Beispiel bei Endometriose oder unteren Harnleiterengen.

PDF-Download

Zurück