Menü

KMG Klinikum Sömmerda: Alle stationären und ambulanten Behandlungen wieder möglich

| KMG Klinikum Sömmerda
krankenhaus soemmerda

Die neun Fachabteilungen und Zentren des KMG Klinikum Sömmerda bieten wieder alle stationären und ambulanten Leistungen für Menschen in der Region an.

Sömmerda. Das KMG Klinikum Sömmerda kann auch weiterhin seine gesellschaftliche Verantwortung gegenüber Menschen in der Region wahrnehmen und ein breites Behandlungsspektrum für Säuglinge, Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren in vielen Indikationsbereichen anbieten.

Tim Wozniak, Geschäftsführer KMG Klinikum Sömmerda, kommentiert: „Unser Klinikum ist auf die aktuell herausfordernde Situation gut vorbereitet und steht Patientinnen und Patienten weiterhin offen. Der Zugang zu allen medizinischen und pflegerischen Leistungen ist gewährleistet.“

Wozniak führt weiter aus: “Von Anfang an haben wir eng als Team zusammengearbeitet und die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Maßnahmen frühzeitig umgesetzt. Insbesondere durch die konsequente Definition und Umsetzung der Trennung von Patientenwegen haben wir sozusagen eine Klinik in der Klinik geschaffen. Auf Grund der Maßnahmen können wir unseren Patientinnen und Patienten sowie der Bevölkerung ab sofort auch wieder alle Ambulanzen, Sprechstunden und Eingriffe, auch Elektiveingriffe, anbieten.“

Wozniak schließt ab: „Wir hoffen natürlich auf eine baldige Normalisierung der Lage, sind aber auch für mögliche weitere Wellen gewappnet.“

Beim Betreten des Krankenhauses sind weiterhin alle Sicherheits- und Hygienemaßnahmen einzuhalten. Unter anderem ist das Tragen eines Mundschutzes erforderlich.

Download Pressemitteilung

Zurück
Sascha Nenninger

Sascha Nenninger

Regionalleitung