Menü

Chest Pain Unit am KMG Klinikum Wittstock erfolgreich rezertifiziert

| KMG Klinikum Wittstock

Früherkennung bei Herzinfarkt rettet Menschenleben: Chest Pain Unit am KMG Klinikum Wittstock in 24-Stunden-Bereitschaft.

Wittstock. Erneut wurde die Chest Pain Unit – abgekürzt CPU, übersetzt Brustschmerzeinheit – am KMG Klinikum Wittstock von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz- und Kreislaufforschung (DGK) erfolgreich rezertifiziert. Die Erstzertifizierung erfolgte im September 2014.

Die regelmäßige externe Kontrolle stellt sicher, dass die hohen Anforderungen an personelle, apparative und räumliche Voraussetzungen ebenso erfüllt sind wie die hohen Standards bei Behandlungsabläufen. Die CPU ist rund um die Uhr einsatzbereit, so dass Patient*innen jederzeit behandelt werden können.

Wittstock verfügt damit über ein regionales Alleinstellungsmerkmal, denn die nächste CPU befindet sich 45 Fahrtminuten entfernt. Mit etwa 2000 Herzkatheterprozeduren im Jahr steht der Standort brandenburgweit an dritter Stelle und sichert eine überregionale medizinische Versorgung.

Dr. Volker Hitz, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und der Chest Pain Unit, erläutert: „Ich bin sehr stolz darauf, dass wir den Rezertifizierungsprozess erneut erfolgreich abgeschlossen haben und damit Patientensicherheit und Behandlungsqualität nachhaltig sichern. Das ist nur durch den großen Einsatz meines hochprofessionellen Teams möglich, bei dem ich mich herzlich bedanke.“ Er fügt hinzu: „Gerade bei Herzerkrankungen zählt jede Sekunde. Die Einleitung einer umgehenden Behandlung minimiert das Risiko schwerer Folgeschäden und rettet sogar Leben. Deshalb möchte ich eindringlich dazu aufrufen, bei Brustschmerzen nicht zu zögern und die 112 zu rufen oder sich umgehend in unserer Notfallambulanz vorzustellen. Mit Erkrankungen wie einem Herzinfarkt ist nicht zu spaßen.“

Zurück