Menü
Akutkliniken
Akutkliniken
Rehakliniken
Rehakliniken
Arztpraxen
Arztpraxen

Dein Praktisches Jahr in Güstrow

Liebe Studentinnen und Studenten der Humanmedizin,

unser KMG Klinikum Güstrow ist ein modernes Krankenhaus in Mecklenburg-Vorpommern mit einem hervorragenden medizintechnischen Standard der neuesten Generation. Diese überdurchschnittlich guten Ausstattungsmerkmale zusammen mit der hohen fachlichen Qualifikation unseres Personals und den vorhandenen Behandlungsressourcen bieten dir die Grundlage für optimale Ausbildungsbedingungen für dein Praktisches Jahr (PJ) in Mecklenburg-Vorpommern an unserem Krankenhaus.

Wir, die Chefärzte und Lehrbeauftragten der Universität Rostock, wollen durch unser Angebot einen Beitrag dazu leisten, dass du als hoch qualifizierter Mediziner*innen-Nachwuchs in dein Berufsleben einsteigen wirst.

Als Aufwandsentschädigung für Fahrt, Verpflegung und Unterkunft erhältst du von uns eine monatliche Zuwendung in Höhe von 300 Euro.

Allgemeine, nicht spezifische Lehrangebote

Ableistung der Pflichtpraktika auf den Krankenstationen des Hauses

  • Erheben der Krankengeschichte
  • klinische Untersuchung unter Anleitung
  • Auswerten der Röntgenbilder und Laborwerte
  • kleine ärztliche Leistungen (Gips, Verbände unter Anleitung)

Ansprechpartner: CA Dr. med. Toralf Noky

  • Unter Anleitung des Notfallarztes erfolgt die Initialbehandlung Verletzter oder andersartig schwer Erkrankter

Ansprechpartner: Chefärzte der Kliniken

  • Lehrvisiten an der Seite des Stationsarztes

Ansprechpartner: Chefärzte der Kliniken

Die Anmeldung zum PJ erfolgt  über das PJ-Portal www.pj-portal.de

Ansprechpartner: CA Prof. Dr. med. Tino Just

Ansprechpartnerin: Chefapothekerin Ulrike Wiechmann

  • Pflichtpraktikum der Pharmazeuten in der Apotheke

Anästhesiologie, Intensivmedizin, Schmerztherapie und Notfallmedizin
Ansprechpartner CA Dr. Toralf Noky - Telefon: +49 38 43 - 34 24 00

Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie
Ansprechpartner CA Dr. Christoph Prinz - Telefon: +49 38 43 - 34 20 10

Studierende der klinischen Semester
Absprachen und Terminvereinbarungen:
Oberarzt Dr. Frank Hartkopf  - Telefon: +49 38 43 - 34 20 06

Blockpraktika nach den Vorgaben der neuen Approbationsordnung (in Vorbereitung)
Videokurs: Demonstration klassischer Operationen auf Videos unter ärztlicher Präsenz
OP-Saal-Assistenzen (es werden fünf Assistenzen garantiert und testiert)
Klinik für Vorkliniker

freiwillige Visiten und Pflegepraktika in Notfallambulanz, Intensivmedizin, Rettungswesen (Samstags 10.00 – 12.00 Uhr, Termine nach Vereinbarung)
„Vom Anatomietest zur Therapie“ Seminare über zwei Stunden mit Falldemonstrationen (Termine und Themenschwerpunkte nach Vereinbarung)
Allgemeinpsychiatrie und Suchttherapie
Ansprechpartner CA PD Dr. Stefan Schröder - Telefon: +49 38 43 - 34 23 00

Einzelfallbesprechungen in Kleingruppen (telefonische Absprache)
Lehrvisiten
Bildgebende Diagnostik und Interventionelle Radiologie
Ansprechpartner CA Dr. Gunnar Gaffke - Telefon: +49 38 43 - 34 27 53 

Fachradiologie-Konferenzen mit den Kliniken
Kurs für Fachqualifikation Radiologische Diagnostik für MTRA

Anmeldung: Deutsches Institut zur Weiterbildung Technischer Assistentinnen und Assistenten in der Medizin e. V., 
Sitz Berlin, Frau Prietzel, Sophie-Charlotte-Straße 27a, 14169 Berlin (Zehlendorf) - Telefon: +49 30 - 81 37 425
www.DIW-MTA.de

Gastroenterologie, Stoffwechselerkrankungen, allgemeine Innere Medizin und Palliativmedizin
Ansprechpartner CA Dr. Ulrich Kleier - Telefon: +49 38 43 - 34 14 00

internistische Endoskopie mit allen gängigen Verfahren (einschließlich Endosonographie und ERCP)
internistische Intensivtherapie mit Assistenz bei Interventionen Punktionen und Drainagen in der Intensivmedizin
Diabetikerschulung
Gynäkologie und Geburtshilfe
Ansprechpartner CA Dr. Volker Kattner - Telefon: +49 38 43 - 34 12 00

Neonatologische Visiten zusammen mit der Pädiatrie
Kreißsaalpraktikum
Mitarbeit im Operationssaal
gynäkologisch-radiologische Demonstrationen (vorherige Terminabsprache)
Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie
Ansprechpartner: CA Prof. Dr. Tino Just -  Telefon: +49 38 43 - 34 18 00

Lehrvisiten, Hospitationen, Famulaturen, HNO als Wahlfach PJ
Blockpraktikum in der HNO
Assistenz im OP bei allen HNO-Eingriffen
Teilnahme an endoskopischen und funktionsdiagnostischen Untersuchungen des Fachgebietes
Angebot für Logopädie-Student*innen

Fachspezifisches Praktikum auf der HNO-Station
Kardiologie, Angiologie und Pneumologie
Ansprechpartner CA Dr. Dr. Fabian Hammer - Telefon: +49 38 43 - 34 14 05

Unterweisung im Linksherzkatheterlabor
Lehrvisiten, Hospitationen, Famulaturen, PJ auf der Internistischen ITS und der kardiologisch/pneumologischen Station
Teilnahme an endoskopischen und funktionsdiagnostischen Untersuchungen und Behandlungsverfahren des Fachgebietes (Echokardiografie, Bronchoskopie, Punktionen und Drainagen inkl. Sonografie)
Langzeit-EKG und Langzeit-RR, zentrale Gefäßzugänge, Rechtsherzkatheter, Schrittmachertherapie, Ergometrie, Bodyplethysmografie
Kinder- und Jugendmedizin
Ansprechpartner CA Heiko Fliß - Telefon: +49 38 43 - 34 22 00

Stationäre Aufnahme von Kind und Mutter
Erstversorgung von Neugeborenen im Kreißsaal, gemeinsam mit Gynäkolog*innen
Teilnahme an kinderärztlichen Weiterbildungen
interdisziplinäre Kinderheilkunde (HNO, Kinderchirurgie, Orthopädie, MKG)
Neurologie
Ansprechpartner CA PD Dr. Tim Jürgens / CÄ Frührehabilitation Dr. Heike Mach - Telefon: +49 38 43 - 34 23 83

Neuroradiologie, zusammen mit Radiologen
CT, MRT, Angiografie, Farbduplex-Sonografie, Neurophysiologie, EEG  EMG
evozierte Potentiale
digitale Befunderstellung und Bearbeitung der Elektrophysiologie und Radiologie
Betreuung „persönlicher“ Patient*innen von der Aufnahme bis zur Entlassung mit Vermittlung des Anamnesekerns, des klinisch-neurologischen Befundes und Vermittlung des Diagnostikprogramms sowie der Therapieeinleitung.
Unfallchirurgie und Orthopädie
Ansprechpartner CA Dr. Gunter Fischer und CA Dr. Oliver Wittig - Telefon: +49 38 43 - 34 20 00

Durchführung von Lehrveranstaltungen über Krankheitsbilder theoretisch und bettseitig
Visuelle Teilnahme am Operationsvorgang durch Übertragung aus dem OP in die Hörsäle der Beruflichen Schule
Urologie
Ansprechpartner CA Dr. Mahmoud Sayyad - Telefon: +49 38 43 - 34 16 00

Studentische Ausbildung am Krankenbett im Fach Urologie
Teilnahme an klinischen Visiten
Assistenz bei offenen und endoskopischen Operationen sowie instrumentellen Eingriffen zur Diagnostik oder Therapie
Famulaturen
Praktisches Jahr (PJ) – Wahlfach Urologie
Vermittelt werden:

Kenntnisse im allgemeinen und speziellen urologischen Stationsdienst
Grundkenntnisse und Fertigkeiten urologischer Untersuchungstechniken, einschließlich Sonografie und Röntgenkontrolle
Darstellung verschiedener urologischer Therapiemöglichkeiten
Erwerb eigener praktischer Fähigkeiten zur urologischen Diagnostik und Therapie

Die in unserem KMG Klinikum Güstrow vorhandenen Weiterbildungsermächtigungen der Chef- und Oberärzte beziehungsweise Chef- und Oberärztinnen in den verschiedenen Fachbereichen sind über folgenden Link ersichtlich.

Weiterbildungsbefugnisse der KMG Kliniken

Tertiale im KMG Klinikum Güstrow

Was bieten wir?

  • Kollegiales freundschaftliches Miteinander und flache Hierarchien
  • Stationär rund 1250 Fälle pro Jahr, ca. 700 Geburten pro Jahr, rund 500 ambulante Operationen
  • Ein Schwerpunkt unserer Klinik ist die Perinatologie (Betreuung von Frühgeburten ab 32. SSW)
  • Ein weiterer Schwerpunkt unserer Klinik ist die Beckenboden- und Inkontinenzchirurgie 

Was kannst du von uns erwarten?

  • Direkte*r Ansprechpartner*in / Mentor*in vor Ort
  • Patientenaufnahme inklusive Untersuchung
  • Teilnahme an Visiten und Sprechstunden
  • Teilnahme an Operationen als 1. oder 2. Assistenz 
  • Assistenz bei Geburten
  • Wöchentliche Fortbildung in der Klinik sowie interdisziplinäre PJ-Fortbildung und Lehrvisiten
  • DECT-Telefon
  • Einführung in die Arztbriefschreibung
  • Eigener Zugang zum Klinik-Informationssystem ( KIS )
  • Arbeitskleidung, Verpflegung und Erstattung der Fahrtkosten während des PJs

Was bieten wir?

  • Kollegiales freundschaftliches Miteinander
  • Breites Spektrum mit operativen Schwerpunkten in den Bereichen:
    Otologie, Traumatologie und Onkologie, Laryngologie, plastische und rekonstruktive Chirurgie, Beleg-OPs (plastische Operationen, kinderchirurgische Eingriffe).

Was kannst du von uns erwarten?

  • Direkte*r Ansprechpartner*in / Mentor*in vor Ort
  • Erlernen von hno-ärztlichen Untersuchungsmethoden wie starrer und flexibler Endoskopie, Laryngoskopie und Stroboskopie, Audiometrie (Ton- und Sprachaudiometrie, otoakustische Emissionen, Hirnstammaudiometrie), Vestibularisdiagnostik (Kalorik, c- und o-VEMPs, Kopfimpulstest), Riech- und Schmecktests, Ultraschall des Kopf-Halsbereiches
  • Krankheitsbilder und deren Therapie, perioperatives Management, Fallbesprechungen, stationäre Aufnahmen mit Befunderhebungen und Erstellen von Therapieplänen
  • Teilnahme am Cochlear Implant Board, Tumorboard, Röntgenvisiten, Stationsvisiten
  • Teilnahme an Operationen als 1. oder 2. Assistenz 
  • Arbeitskleidung, Verpflegung während des PJs
  • Besprechung prüfungsrelevanter Themen praxisorientiert an Patient*innen
  • 1 x wöchentlich PJ-Unterricht nach hauseigenem Lehrplan
  • Einsatz je nach Wunsch in der Notfallambulanz, Ambulanz, Station oder im OP

Was bieten wir?

  • Kollegiales freundschaftliches Miteinander
  • Breites Spektrum an Krankheitsbildern in einem Zentrum mit dem Schwerpunkt Akutneurologie (Schlaganfallversorgung, Bewegungsstörungen, Epilepsie, Schmerztherapie) und dem Schwerpunkt „Neurologische Früh-Rehabilitation“
  • Funktionsabteilung mit moderner Technik für Doppler-/Duplexsonografie der hirnversorgenden Gefäße, Elektroneurografie und Elektromyografie, Evozierte Potentiale, Elektroenzephalographie
  • Möglichkeit der täglichen Arbeit in der Rettungsstelle und damit verbundenem Umgang mit neurologischen Notfällen
  • Kennenlernen der neurologischen Rehabilitation mit Versorgung von schwer betroffenen Patienten in der Frührehabilitation (Phase B) mit Weaning
  • Enge fachrichtungsübergreifende Zusammenarbeit sowie Arbeit im multiprofessionellen Team
  • Teilnahme an der täglichen Röntgendemonstration neurologischer Fälle

Was kannst du von uns erwarten?

  • Direkte*r Ansprechpartner*in / Mentor*in vor Ort
  • Teilnahme an den täglichen Visiten
  • Aufnahme von Patient*innen mit anschließender Supervision
  • Erste Erfahrungen in der Funktionsabteilung und unter Anleitung Durchführung von Punktionen, etc.
  • Erlernen von Basisfertigkeiten (Blutentnahme, legen von peripheren Verweilkanülen, DK-Anlage)
  • 1x pro Woche PJ-Unterricht (Thema entsprechend hauseigenem „Lehrplan“ bzw. abgestimmt auf aktuelle Themen und Interessen)
  • Arbeitskleidung, Unterkunft, Verpflegung und PJ-DECT-Telefon mit Telefonliste während des PJ
  • Teilnahme an der Neurologischen Ambulanz
  • 5 Studientage zur freien Verfügung

Was bieten wir?

  • Kollegiales freundschaftliches Miteinander
  • Breites Spektrum an internistischen Erkrankungen mit Schwerpunkten in den Bereichen:
    Gastroenterologie inklusive Onkologie, Palliativmedizin, Diabetologie, Kardiologie und Rhythmologie sowie klinische Elektrophysiologie
  • Einblick in die Abläufe der Telemedizin und Teleradiologie
  • Funktionsabteilung mit moderner Technik für endoskopische Untersuchungen, Sonografie und kardiologische Diagnostik (Basis-Echo, LZ-RR, LZ-EKG etc.)
  • Möglichkeit der täglichen Arbeit in der Rettungsstelle und damit verbundenem Umgang mit Notfällen

Was kannst du von uns erwarten?

  • Direkte*r Ansprechpartner*in / Mentor*in vor Ort
  • Teilnahme an den täglichen Visiten und an wöchentlich stattfindenden Fortbildungen
  • Aufnahme von Patient*innen mit anschließender Supervision
  • Erste Erfahrungen in der Funktionsabteilung und unter Anleitung Durchführung von Punktionen etc.
  • Erlernen von Basisfertigkeiten (Blutentnahme, Legen von peripheren Verweilkanülen, DK-Anlage)
  • 1x pro Woche PJ-Unterricht (Thema entsprechend hauseigenem „Lehrplan“ bzw. abgestimmt auf aktuelle Themen und Interessen)
  • Arbeitskleidung, Unterkunft, Verpflegung und PJ-DECT-Telefon mit Telefonliste während des PJ
  • 5 Studientage zur freien Verfügung

Was bieten wir?

  • Kollegiales freundliches Miteinander und flache Hierarchien
  • Breites Spektrum mit Schwerpunkten im Bereich der Traumatologie
  • Das operative Spektrum umfasst die gesamte Palette der Unfallchirurgie, einschließlich der Versorgung von Frakturen der Wirbelsäule und des Beckens sowie der Akutversorgung von Patient*innen mit schweren Schädel-Hirn-Verletzungen
  • Das verunfallte Kind wird in Zusammenarbeit mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin behandelt
  • Die Versorgung von polytraumatisierten Patient*innen
  • Die konservative sowie operative Therapie von Wirbelsäulenverletzungen und degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen ist als weiteres Arbeitsfeld fest etabliert und mit einer eigenen Sprechstunde unterlegt
  • Eine moderne physiotherapeutische Abteilung steht für die Nachsorge unfallchirurgischer Patientinnen und Patienten zur Verfügung
  • Die Klinik ist für das Verletzungsartenverfahren der gewerblichen Berufsgenossenschaften zugelassen
  • Für unfallchirurgische Patientinnen und Patienten wird eine ausgedehnte prä- und postoperative Sprechstunde durchgeführt
  • Die Klinik für Unfallchirurgie ist als regionales Traumazentrum zertifiziert

Was kannst du von uns erwarten?

  • Festigung radiologischer Kenntnisse in täglichen Röntgendemonstrationen
  • Erlernen von Kenntnissen der Wundversorgung, Krankheitsbildern und deren Therapie, Verbandlehre, Hilfsmittelversorgung (Orthesen, Prothesen)
  • Schockraummanagement
  • Teilnahme an der Notfallversorgung in der Notaufnahme
  • Regelmäßige Teilnahme an Visiten und Sprechstunden
  • Perioperatives Management
  • Erfahrenes Team
  • Teilnahme an Operationen als 1. oder 2. Assistenz und täglichen Fallbesprechungen
  • DECT-Telefon

Was bieten wir?

  • Kollegiales freundschaftliches Miteinander
  • Sehr breites Spektrum (vergleichbar mit Maximalversorgung außer Transplantation) mit Schwerpunkten in den Bereichen: minimal invasive Chirurgie des Abdomens sowie im Thorax, Hernienchirurgie (rezertifiziertes Kompetenzzentrum), onkologische Chirurgie, endokrine Chirurgie, Gefäßchirurgie bis hin zu Eingriffen an der Aorta

Was kannst du von uns erwarten?

  • Direkte*r Ansprechpartner*in / Mentor*in vor Ort
  • Festigung radiologischer Kenntnisse, Erlernen von Kenntnissen der Wundversorgung
  • Teilnahme an Visiten und Sprechstunden
  • Krankheitsbilder und deren Therapie, Wundmanagement und Hygiene
  • Perioperatives Management
  • Teilnahme am interdisziplinären Tumorboard
  • Gebietsübergreifende, wöchentliche PJ-Weiterbildungen
  • Erfahrenes Team mit überwiegend Fachärzt*innen
  • Teilnahme an Operationen als 1. oder 2. Assistenz und täglichen Fallbesprechungen
  • Arbeitskleidung, Unterkunft und Verpflegung während des PJs
  • DECT-Telefon mit Telefonliste
  • 5 Studientage zur freien Verfügung

Ihre Ansprechpartner*innen

Prof. Dr. med. Tino Just Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie

Prof. Dr. med. Tino Just

Chefarzt

Sylvia Bindzau KMG Klinikum Güstrow

Sylvia Bindzau

Sekretariat