Menü
Akutkliniken
Akutkliniken
Rehakliniken
Rehakliniken
Arztpraxen
Arztpraxen

Herzlich willkommen in Ihrer Praxis für Gynäkologie und Geburtshilfe

Unsere Praxis bietet das gesamte Spektrum der modernen gynäkologischen Diagnose- und Therapieverfahren von der routinemäßigen Vorsorgeuntersuchung bis zur komplexen Krebstherapie. Unsere Ärzte und Ärztinnen führen gynäkologische Eingriffe durch und bieten so von der Vorsorge über die Operation bis zur Nachsorge die komplette gynäkologische und urogynäkologische Versorgung an.

Informieren Sie sich über unsere Leistungen und Sprechzeiten.


Wir machen Urlaub! Vom 11.10 - 20.10.2021

Doreen Arnold
Kinderkrankenschwester

  • Schwangerenbetreuung
  • Krebsvorsorgeuntersuchungen
  • Nachbehandlung nach gynäkologischen Krebserkrankungen
  • Verhütungsberatung
  • kleine operative Eingriffe am äußeren Genitale
  • Mammasonographie
  • IGEL-Leistungen wie Ultraschalluntersuchungen (Brust, inneres Genitale), Hormonuntersuchungen
  • Impfungen
  • Mädchensprechstunde
  • Mehrsprachige Sprechstunde (Deutsch, Russisch und Englisch)
  • Gynäkologischer Status
  • Beckenbodenbeurteilung
  • Urogenitalsonografie
  • Urodynamische Untersuchung

Konservative Therapien

  • Pessarien
  • Pessare sind Hilfsmittel, die in die Scheide eingeführt werden. Wichtig ist bei der Verwendung von Pessaren, dass Frauen nach den Wechseljahren regelmäßig hormonhaltige Scheidencreme oder Scheidenzäpfchen verwenden, damit es nicht zu Druckgeschwüren kommt. Pessare bei Belastungsinkontinenz stützen die Harnröhre und die Blase bei körperlicher Aktivität. Die Patientin führt das Pessar selber ein und entfernt es dann auch wieder selber. Bei Senkungsbeschwerden kommen Pessare zum Selbstwechseln und Pessare, die alle 6-8 Wochen vom Arzt gewechselt werden, zum Einsatz.
  • Inkontinenztampons
  • Diese Tampons aus einem speziellen Kunststoff werden vor der Anwendung in Wasser eingeweicht und damit weich. Die Inkontinenztampons sind Einmalprodukte.
  • Physiotherapie / Biofeedbacktherapie
  • In der Physiotherapie lernen die Patientinnen, ihren Beckenboden mit speziellen Übungen zu aktivieren. Vor allem bei einer Belastungsinkontinenz kann man oft mit Physiotherapie eine Besserung des unwillkürlichen Harnverlusts erreichen. Durch bestimmte Übungen wird vor allem die Muskulatur gestärkt, die am Zurückhalten des Urins beteiligt ist.

Operative Therapien

  • Spannungsfreie Bänder (retropubisch, transobturatorisch, adjustierbare und Mini-Schlingen)
  • Kolposuspension, laterale Rekonstruktion
  • Deszensuschirurgie (organerhaltend, Faszienrekonstruktion, Gewebeersatz)
  • Hysterektomie (je nach Beckenbodenbegleiterkrankung: vaginal, laparoskopisch total / suprazervikal)
  • Rekonstruktion urogenitaler Fisteln
  • Exstirpation von Urethradivertikeln
  • Revisionen bei Komplikationen nach Band- und Netzeinlagen
  • Einbringung von Medikamenten in die Blase

Montag:
08.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr

Dienstag:
08.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 19.00 Uhr

Mittwoch:
08.00 – 12.00 Uhr

Donnerstag:
08.00 – 12.00 Uhr

Freitag:
08.00 – 12.00 Uhr

KMG Medizinisches Versorgungszentrum Süd-Brandenburg gGmbH
MVZ Trebbin | Praxis für Gynäkolgie und Geburtshilfe
Industriestraße 4 | 14959 Trebbin
Telefon: +49 3 37 31 - 30 35 40 | Fax: +49 3 37 31 - 30 35 42

Ihre Ansprechpartnerin

KMG Kliniken SE

Anna Bassin

Fachärztin