Aktuelle Information der KMG Kliniken zum Umgang mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Liebe Patientinnen und liebe Patienten,

wir freuen uns sehr, Sie wieder in unserer KMG Elbtalklinik Bad Wilsnack begrüßen zu dürfen.
Die besonderen Anforderungen der Corona-Pandemie beeinflussen natürlich auch die Bedingungen in einer Rehabilitationsklinik. Diese Festlegungen dienen Ihrer Gesundheit und auch der Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen. So können Sie auch Ihre Rehaziele besser erreichen.

Aktuelle Besucherinformationen

Wir freuen uns, dass ab sofort wieder eingeschränkte Besuche möglich sind.

Voraussetzungen:

Das richtige Vorgehen:

  1. Bitte melden Sie sich bei Ankunft an der Klinikrezeption.
  2. Tragen Sie Ihre Kontaktdaten in die Registrierungsliste ein.
  3. Während des Besuchs tragen Sie bitte einen medizinischen Mund-Nase-Schutz und halten Sie die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln ein.

Melden Sie sich gerne bei Fragen!

Vielen Dank, dass Sie dabei helfen, Ansteckungen unserer Patient*innen und unserer Mitarbeiter*innen zu vermeiden.

Hygiene- und Abstandsregeln

Speisesaal

Um die Abstandsregeln einhalten zu können, ist es erforderlich, zwei Durchgänge für die Essenszeiten festzulegen. Wir bitten Sie um Verständnis dafür. Sie werden bei Anreise über Ihre Essenszeiten informiert.

Freizeit

Bitte berücksichtigen Sie die geltenden Richtlinien und Empfehlungen zur Hygiene und Vermeidung einer Infektion mit dem Coronavirus bei der Planung von Ausflügen außerhalb der Klinik, bitte beschränken Sie diese auf ein Mindestmaß.

Freizeitveranstaltungen finden nur in begrenztem Umfang statt. Externe Anbieter*innen sind abgesagt.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Wenn es bei einem Patienten oder einer Patientin einen Infektionsverdacht gibt, folgen wir den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) die detailliert festlegen, welche Schutzmaßnahmen für Patient*innen und Personal ergriffen werden müssen. Die Mitarbeiter*innen des jeweiligen Klinikums kennen diesen und werden regelmäßig durch die Hygienefachkräfte geschult. Auch die Mitarbeiter*innen der Notaufnahmen wurden noch einmal besonders eingewiesen. Wenn ein Patient oder eine Patientin mit möglichen Symptomen und einem wahrscheinlichen Verdacht (ebenfalls nach RKI-Definition) in die Notaufnahme eines KMG Klinikums kommt, erfolgt umgehend ein Test, der kurzfristig von einem Labor ausgewertet wird, so dass in kurzer Zeit Gewissheit über eine Infektion mit dem Corona-Virus besteht. Bei einem wahrscheinlichen oder bestätigten Fall erfolgt eine Isolierung des Patienten bzw. der Patientin. Es stehen in allen Kliniken ausreichend Isoliermöglichkeiten zur Verfügung.

Aktuelle Informationen dazu finden Sie jederzeit auf den Seiten des Robert-Koch-Institutes: 

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html

Mundschutz