Menü
Akutkliniken
Akutkliniken
Rehakliniken
Rehakliniken
Arztpraxen
Arztpraxen

Herzlich willkommen in der Klinik für Gefäßchirurgie

In der Klinik für Gefäßchirurgie am KMG Klinikum Pritzwalk werden alle arteriellen und venösen Gefäßerkrankungen fachübergreifend mit allen aktuell zur Verfügung stehenden therapeutischen Möglichkeiten behandelt.

Unsere Gefäßpatient*innen werden in einem interdisziplinären Kompetenzzentrum - gemeinsam in Kyritz und Wittstock - behandelt. 

Wir führen sämtliche etablierten gefäßchirurgischen Verfahren in allen Gefäßabschnitten und Organbereichen durch. 

Das diabetische Fußsyndrom stellt in der Verbindung von interventionellen und operativen Therapieformen zur Erhaltung der Geh- und Stehfähigkeit einen etablierten und umfangreichen Behandlungsschwerpunkt dar.

Für sämtliche notfallmäßige Gefäßerkrankungen mit akuten Blutungen oder Arterienverschlüssen steht zu jeder Zeit eine Notfallversorgung mit dem gesamten Therapiespektrum der Gefäßchirurgie (ergänzt durch Narkose und Intensivtherapie) zur Verfügung.

Die Klinik für Gefäßchirurgie verfügt über besondere Kompetenzen bei Operationen an den Halsschlagadern und in der Shuntchirurgie für die Hämodialysebehandlung. 

Diagnostik

  • Doppler- und Duplex-Sonografie der hirnversorgenden Arterien sowie der peripheren Arterien und Venen
  • Duplexuntersuchung bei venösen Thrombosen und im Rahmen von Dialysefisteln / Shunts
  • Duplexuntersuchungen / Sonografie bei Bauchaortenaneurysma bzw. bei viszeralen und Nierenarterienerkrankungen
  • Gehstreckenmessung (Laufband)

 
Konservative angiologische Therapie

  • Standardisiertes Laufbandtraining
  • Lymphdrainage
  • Ernährungsberatung (Diabetes mellitus, Mangelernährung, Adipositas)
  • vasoaktive Infusionstherapie

Konventionell

  • Eingriffe an den hirnversorgenden Arterien zur Vorbeugung gegen Durchblutungsstörungen des Gehirns und gegen den Schlaganfall
  • Operationen an den Beinschlagadern bei drohender Amputation aufgrund von Durchblutungsstörungen
  • Eingriffe an der Hauptschlagader (u.a. bei einem potenziell lebensgefährlichen Bauchaortenaneurysma) sowie Durchblutungsstörungen der Verdauungsorgane
  • Beseitigung einer Verengung der Halsschlagader, wenn eine medikamentöse Behandlung nicht mehr ausreicht
  • Eingriffe an den unteren Extremitäten bis zum Unterschenkel (Schaufensterkrankheit), auch unter Einschluss des Fußbereiches
  • Fistelanlage / Katheterimplantation für die Dialyse

 
Endovaskulär 
(gemeinsam mit dem KMG Klinikum Güstrow - Chefarzt Dr. med. Christoph Prinz)

  • Stentgraftimplantation bei Bauchaortenaneurysma (EVAR), thorakalem Aneurysma (TEVAR), Popliteaaneurysma 
  • Varizenchirurgie (Radiofrequenztherapie) und Shuntrevision (Stent, Thrombektomie)
  • Perkutane Dialysekatheterimplantation

 
Interventionell 
(gemeinsam mit dem KMG Klinikum Wittstock - Chefarzt Dr. med. Volker Hitz)

  • Katheterlyse bei arteriellen und venösen Gefäßverschlüssen 
  • Kathetergestützte Angioplastien (Ballondilatation und Stentimplantation) von Karotisstenosen sowie von Artieren und Venen


Venentherapie

  • schonende Varizenoperationen: konventionell, Stripping, Miniphlebektomie; CHIVA
  • Eingriffe am gesamten venösen Gefäßsystem (z.B. bei Krampfadern und Thrombosen) mit dem Venenlaser, durch Schaumverödung und mittels weiterer Verfahren 
  • Vertebralischirurgie (zur Behandlung von Schwindel)
  • Endovaskuläre- und Hybridoperationen im arteriellen- und venösen System
  • Stentgraftimplantation (BAA, TAA)
  • Klappenreparation im tiefen Venensystem bei postthrombotischem Syndrom und Ulcus cruris ("offene Beine")
  • Plastische Operationen einschließlich mikrovaskulärer Rekonstruktionen von Haut-Weichteildefekten
  • Spezialisierte ambulante und stationäre Wundbehandlung
  • 24 Monate  Facharzt / Fachärztin Gefäßchirurgie

hre Ansprechpartner*innen

Dr. med. Olaf Hinze KMG Klinikum Pritzwalk

Dr. med. Olaf Hinze

Chefarzt

Dipl.-Med. Carsten Schnürle KMG Klinikum Kyritz

Dipl. med. Carsten Schnürle

Oberarzt

Ines Schulze

Sekretariat