Aktuelle Information der KMG Kliniken zum Umgang mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Liebe Patient*innen und Besucher*innen,

wir freuen uns, dass ab sofort wieder eingeschränkte Besuche möglich sind.

Jede*r Patient*in kann eine*n Besucher*in am Tag empfangen.

 


 

 

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um dieses Video zu sehen.
Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um dieses Video zu sehen.

Wenn es bei einem Patienten oder einer Patientin einen Infektionsverdacht gibt, folgen wir den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) die detailliert festlegen, welche Schutzmaßnahmen für Patient*innen und Personal ergriffen werden müssen. Die Mitarbeiter*innen des jeweiligen Klinikums kennen diesen und werden regelmäßig durch die Hygienefachkräfte geschult. Auch die Mitarbeiter*innen der Notaufnahmen wurden noch einmal besonders eingewiesen. Wenn ein Patient oder eine Patientin mit möglichen Symptomen und einem wahrscheinlichen Verdacht (ebenfalls nach RKI-Definition) in die Notaufnahme eines KMG Klinikums kommt, erfolgt umgehend ein Test, der kurzfristig von einem Labor ausgewertet wird, so dass in kurzer Zeit Gewissheit über eine Infektion mit dem Corona-Virus besteht. Bei einem wahrscheinlichen oder bestätigten Fall erfolgt eine Isolierung des Patienten bzw. der Patientin. Es stehen in allen Kliniken ausreichend Isoliermöglichkeiten zur Verfügung.

Aktuelle Informationen dazu finden Sie jederzeit auf den Seiten des Robert-Koch-Institutes: 

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um dieses Video zu sehen.