icon-kununu
Logo

KMG Klinikum Mitte GmbH
Klinikum Kyritz

Perleberger Straße 31 a
16866 Kyritz

Telefon: +49 3 39 71 – 6 40

kyritz@kmg-kliniken.de

2011 ging am KMG Klinikum Kyritz ein Funktionsneubau mit drei hochmodernen Operationssälen, zentralem Aufwachraum, Intensivstation, Funktionsdiagnostik der neuesten Generation wie CT und MRT und mit umfassenden Therapiemöglichkeiten in Betrieb. Die hochfunktionelle Notfallambulanz besitzt einen eigenem Eingriffsraum und modern ausgestatteten Schockraum.

 

Neben den personellen und strukturellen Voraussetzungen war dieses die Basis zur Teilnahme an dem Traumanetzwerk Nordwest Brandenburg. Das Klinikum Kyritz konnte als Regionales Traumazentrum zertifiziert werden, weil es neben den räumlichen, apparativen und personellen Voraussetzungen hohe Standards bei Behandlungsabläufen und Ergebnissen in der Versorgung Schwerverletzter nachweisen konnte. Das Regionale Traumazentrum unterliegt regelmäßiger externer Kontrolle, damit die Qualität und die Sicherheit in der Schwerverletzten-Versorgung nachhaltig gefördert werden.


Nur wenige Meter vom Schockraum entfernt befindet sich das CT und MRT. Das Klinikum Kyritz ist rund um die Uhr mit dem Unfallkrankenhaus in Berlin verbunden, so dass Befunde in nahezu Echtzeit erstellt werden können. Im UKB steht jederzeit ein Radiologe zur Verfügung, so dass Schwerstverletzte rund um die Uhr auf höchst medizinischem Niveau untersucht werden können. Der Radiologe in Berlin stellt mit den Kyritzer Unfallchirurgen die Diagnose, die zur Einleitung der richtigen Behandlungsschritte führt. Einbezogen werden können weitere Spezialisten im Unfallkrankenhaus. Sollte eine Verletzung nicht in Kyritz behandelt werden können, werden die Patienten umgehend weiterverlegt, so dass eine optimale medizinische Versorgung sichergestellt ist.