Logo
bild1 bild2 bild3 bild4 bild5

Aktuelles

  • 29.03.2018: Güstrow

    KMG Klinikum Ausbildungsstätte für Zusatzqualifikation Spezielle Rhythmologie
    weiter lesen
  • 29.03.2018: Güstrow

    Zusätzlicher Deutschunterricht für ausländische Mitarbeiter
    weiter lesen
  • 23.03.2018: Sülzhayn

    KMG Mehrgenerationenhaus besuchte Goeckingk Grundschule Ellrich zum Osterbasteln
    weiter lesen
  • 20.03.2018: Boizenburg

    KMG Klinik wächst um eine Fachabteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie
    weiter lesen
  • 20.03.2018: Plau am See

    KMG Klinik Silbermühle weist erneut hohe Qualität nach
    weiter lesen
  • 12.03.2018: Güstrow

    Prof. Dr. Bänsch veröffentlicht im New England Journal of Medicine
    weiter lesen
  • 07.03.2018: Güstrow

    KMG Klinikum eröffnet Kardiologisch-Rhythmologisches Zentrum
    weiter lesen

news-guestrowZusätzlicher Deutschunterricht für ausländische Pflegekräfte und Azubis am KMG Klinikum Güstrow

 

Seit Montag, dem 19. März 2018, ist das KMG Klinikum Güstrow als Ausbildungsstätte für die Zusatzqualifikation Spezielle Rhythmologie von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung (DGK) anerkannt. Mit der Zertifizierung hat die am KMG Klinikum Güstrow angesiedelte Klinik für Rhythmologie und klinische Elektrophysiologie die hohen Anforderungen an personelle, strukturelle, räumliche und medizintechnische Voraussetzungen nachgewiesen.

 

Prof. Dr. Dietmar Bänsch, Chefarzt der Klinik für Rhythmologie und klinische Elektrophysiologie am KMG Klinikum Güstrow, erläutert, was das für Patientinnen und Patienten mit Herzrhythmusstörungen bedeutet: „Eine solche Zertifizierung ist stets mit hohen Auflagen und Anforderungen verbunden, die wir nachweisen und erfüllen müssen. Das sichert nachhaltig die Qualität unserer Arbeit. Und das erhöht wiederum die Patientensicherheit. Ich bin stolz auf mein Team, denn eine solche Zertifizierung ist nur in Teamarbeit möglich. Mittlerweile konnten wir nachweisen, dass durch die erfolgreiche Behandlung von Herzrhythmusstörungen - wie wir sie am KMG Klinikum Güstrow durchführen - sowohl die Lebensqualität als auch die Lebenserwartung eines Patienten positiv beeinflusst wird. In unserem zu Monatsbeginn eröffneten Kardiologisch-Rhythmologischen Zentrum am KMG Klinikum Güstrow sind wir in der Lage, alle Herzpatienten, die nicht am offenen Herzen operiert werden müssen, auf höchstem medizinischen Niveau zu versorgen.“

 

 

Termine

  • 27.04.2018: Güstrow

    Elternschule: Säuglingspflegekurs
    weiter lesen
  • 28.04.2018: Güstrow

    Elternschule: Geschwisterschule
    weiter lesen
  • 29.04.2018: Kyritz

    Sonntagsvorlesung – Chronischer Schmerz - eine Herausforderung?
    weiter lesen
  • 04. - 05.05.2018: Güstrow

    Kursangebote für Menschen, die Angehörige zu Hause pflegen
    weiter lesen
  • 15.05.2018: Güstrow

    Geburtshilfe individuell und kompetent
    weiter lesen
  • 24.05.2018: Güstrow

    Elternschule: Stillvorbereitungskurs
    weiter lesen
  • 27.05.2018: Kyritz

    Sonntagsvorlesung – Moderne medikamentöse Rheumatherapie
    weiter lesen
  • 29.05.2018: Güstrow

    Elternschule: Wie kann ich meinem Kind im Notfall helfen?
    weiter lesen
  • 29.05.2018: Güstrow

    Elternschule: Beikostkurs - Was essen Babys
    weiter lesen