Logo
bild1 bild2 bild3 bild4 bild5

Aktuelles

  • 29.03.2018: Güstrow

    KMG Klinikum Ausbildungsstätte für Zusatzqualifikation Spezielle Rhythmologie
    weiter lesen
  • 29.03.2018: Güstrow

    Zusätzlicher Deutschunterricht für ausländische Mitarbeiter
    weiter lesen
  • 23.03.2018: Sülzhayn

    KMG Mehrgenerationenhaus besuchte Goeckingk Grundschule Ellrich zum Osterbasteln
    weiter lesen
  • 20.03.2018: Boizenburg

    KMG Klinik wächst um eine Fachabteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie
    weiter lesen
  • 20.03.2018: Plau am See

    KMG Klinik Silbermühle weist erneut hohe Qualität nach
    weiter lesen
  • 12.03.2018: Güstrow

    Prof. Dr. Bänsch veröffentlicht im New England Journal of Medicine
    weiter lesen
  • 07.03.2018: Güstrow

    KMG Klinikum eröffnet Kardiologisch-Rhythmologisches Zentrum
    weiter lesen

news-guestrow

PfiFf - Pflege in Familien fördern: Kostenloses Kursangebot des KMG Klinikums Güstrow zur Stärkung der häuslichen Pflege



 

 

Das KMG Klinikum Güstrow beteiligt sich am Projekt der AOK PfiFf – Pflege in Familien fördern – und bietet Kurse für pflegende Angehörige. Auf Wunsch werden praktische Anleitungen gegeben – entweder bereits am Krankenbett oder nach Entlassung in die Häuslichkeit. Unabhängig davon, bei welcher Krankenkasse die Teilnehmer versichert sind, werden die Kurse kostenfrei angeboten.

 

Bettina Schröder, Gesundheits- und Krankenpflegerin am KMG Klinikum Güstrow, erläutert: „Wer einen Angehörigen oder Bekannten zu Hause pflegt, steht vor einer großen Herausforderung. Viele Vorbereitungen und Entscheidungen müssen getroffen werden. Angehörigen fehlt zum einen häufig praxisrelevantes, pflegefachliches Wissen in den alltäglichen Pflegeaufgaben, zum anderen fehlen Kenntnisse über entlastende Hilfen und kompetente Anlaufstellen. Mit dem Projekt PfiFf helfen wir weiter."

 

In Mecklenburg-Vorpommern werden derzeit knapp 71 % aller pflegebedürftigen Menschen zu Hause versorgt. Die Anzahl der Pflegebedürftigen insgesamt ist steigend. 66 % der Pflegenden sind Töchter und Ehefrauen, die ihre Eltern, Ehemänner und Bekannten pflegen. Die damit verbundenen körperlichen Belastungen können zu gesundheitlichen Problemen führen. Das KMG Klinikum Güstrow unterstützt Angehörige nun mit dem PfiFf-Angebot. Die Kurse richten sich auch an diejenigen, die in der Zukunft vorhaben, ein Familienmitglied zu pflegen.

 

Die „PfiFf-Schwestern" geben unter anderem Einblick in die Grundkrankenpflege und Krankenbeobachtung, Hilfe beim Aufbau des Pflegenetzwerks und beim Umgang mit Demenzkranken. Rückenschonende Lagerung und Mobilisation werden trainiert. „Denn nur, wer sich selbst etwas Gutes tut, bleibt belastbar, um anderen zu helfen", fasst Bettina Schröder zusammen.

 

Interessenten können im KMG Klinikum Güstrow nach der „PfiFf-Schwester" Bettina Schröder fragen. Anmeldungen zu den Kursen sind unter der Telefonnummer +49 38 43 - 34 12 34 möglich. Die Kurse finden einmal im Quartal freitags von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr und samstags von 09.00 Uhr bis 15.30 Uhr statt. 


Termin
Der nächste PfiFf-Kurs findet vom 4. - 5. Mai 2018, freitags von 17.00 - 20.00 Uhr und samstags von 09.00 - 15.30 Uhr, im KMG Klinikum Güstrow, Friedrich-Trendelenburg-Alle 1, in Güstrow, statt.


Weitere Informationen
zu den PfiFf-Kursen erhalten Sie unter Telefon +49 38 43 - 34 12 34 sowie weitere Kurse und Termine finden Sie hier.

Termine

  • 27.04.2018: Güstrow

    Elternschule: Säuglingspflegekurs
    weiter lesen
  • 28.04.2018: Güstrow

    Elternschule: Geschwisterschule
    weiter lesen
  • 29.04.2018: Kyritz

    Sonntagsvorlesung – Chronischer Schmerz - eine Herausforderung?
    weiter lesen
  • 04. - 05.05.2018: Güstrow

    Kursangebote für Menschen, die Angehörige zu Hause pflegen
    weiter lesen
  • 15.05.2018: Güstrow

    Geburtshilfe individuell und kompetent
    weiter lesen
  • 24.05.2018: Güstrow

    Elternschule: Stillvorbereitungskurs
    weiter lesen
  • 27.05.2018: Kyritz

    Sonntagsvorlesung – Moderne medikamentöse Rheumatherapie
    weiter lesen
  • 29.05.2018: Güstrow

    Elternschule: Wie kann ich meinem Kind im Notfall helfen?
    weiter lesen
  • 29.05.2018: Güstrow

    Elternschule: Beikostkurs - Was essen Babys
    weiter lesen