Erweiterte ambulante Therapie (EAP)
A A A
  • zurück

Erweiterte ambulante Therapie (EAP)

Im Anschluss an eine Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung kann Ihr D-Arzt eine Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP) verordnen.


Die EAP ist eine von der gesetzlichen Unfallversicherung entwickelte ambulante Therapieform. Dabei wird wohnortnah eine intensivierte physiotherapeutische Behandlung durch ein muskuläres Aufbautraining unterstützt. Die Therapeuten arbeiten unter ärztlicher Leitung, um schwere Funktionsstörungen des Stütz- und Bewegungsapparats nach Unfällen oder Operationen zu beheben oder zu mildern.

 

Die Landesverbände der Unfallversicherung beteiligen ausschließlich besonders geeignete Rehabilitationseinrichtungen an der EAP. Die Lizenz zur Ausübung und Durchführung von Rehabilitationsmaßnahmen der Erweiterten Ambulanten Physiotherapie (EAP) stellt spezielle Anforderungen an fachliche Qualifikation der Therapeuten sowie Ausstattung und Größe der Praxisräume.

 

Die KMG Elbtalklinik Bad Wilsnack ist für die Durchführung der EAP zugelassen.

Ansprechpartnerinnen der Disposition

Birgit SchmückerBirgit-Schmuecker-website
Telefon: +49 3 87 91 - 3 31 43

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Ramona BorgmannRamona-Borgmann-website
Telefon: +49 3 87 91 - 3 31 44

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

KMG Elbtalklinik Bad Wilsnack GmbH

Badstraße 5–7
19336 Bad Wilsnack

 

Telefon: +49 3 87 91 - 30
Telefax: +49 3 87 91 - 3 31 01
elbtalklinik@kmg-kliniken.de