Antragsverfahren
A A A
  • zurück

Antragsverfahren

Antragsverfahren = medizinische Rehabilitation auf Antrag

Wenn Sie erwerbsfähig sind und die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllen, können Sie eine medizinische Rehabilitation beantragen. Die Genehmigung der Leistungen zur medizinischen Rehabilitation setzt voraus, dass Ihre Erwerbsfähigkeit aus gesundheitlichen Gründen erheblich gefährdet oder bereits gemindert ist, dass sie durch diese Leistung wesentlich gebessert, wiederhergestellt oder hierdurch deren wesentliche Verschlechterung abgewendet werden kann. Leistung zur medizinischen Rehabilitation können frühestens alle vier Jahre erneut erbracht werden. Ausnahmen aus gesundheitlichen Gründen sind möglich.

 

Die entsprechenden Anträge erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung oder über die Internetseite der Deutschen Rentenversicherung. Fragen Sie einfach Ihren behandelnden Haus-, Fach- oder Betriebsarzt. Auch wir sind Ihnen gern behilflich.

 

Erwerbsfähige stellen ihre Anträge an den zuständigen Rentenversicherungsträger.

Antragsformulare der DRV: 

Antrag

Erläuterungen

Anlage zum Antrag

Selbsteinschätzung

 

Auch Bezieher von Rentenleistungen können eine medizinische Rehabilitation beantragen, wenn die Leistungen dazu dienen, eine Behinderung oder Pflegebedürftigkeit abzuwenden, zu beseitigen oder zu mindern. (SGB V § 11, Abs. 2). Ein Anspruch auf stationäre Leistungen zur medizinischen Rehabilitation besteht dann, wenn ambulante ärztliche Therapie, ambulante Heilmittel (Therapien auf Rezept) oder ambulante Rehabilitationsmaßnahmen nicht mehr ausreichen, um das Ziel zu erreichen.

 

Rentner stellen den dafür erforderlichen Antrag an ihre Krankenversicherung.

 

Wenn Sie eine Rehabilitationsmaßnahme über die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) beantragen möchten, müssen Sie die Formulare Ihrer zuständigen Krankenkasse verwenden. Für Ihren Reha-Antrag ist grundsätzlich die Befürwortung Ihres behandelnden Arztes notwendig.

Antragsformulare GKV: 

Muster eines Antragsformulars

 

Die medizinische Rehabilitation auf Antrag kann stationär oder ganztägig-ambulant durchgeführt werden.

Ansprechpartnerinnen der Disposition

Birgit SchmückerBirgit-Schmuecker-website
Telefon: +49 3 87 91 - 3 31 43

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Ramona BorgmannRamona-Borgmann-website
Telefon: +49 3 87 91 - 3 31 44

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

KMG Elbtalklinik Bad Wilsnack GmbH

Badstraße 5–7
19336 Bad Wilsnack

 

Telefon: +49 3 87 91 - 30
Telefax: +49 3 87 91 - 3 31 01
elbtalklinik@kmg-kliniken.de