11.11.2015: Güstrow. KMG Klinikum richtete 8. Intensivmedizinisches Symposium aus
A A A
  • zurück

news-guestrowErfolgreiche Bekämpfung multiresistenter Keime als Hauptgegenstand des 8. Intensivmedizinischen Symposiums 

 

Am Samstag, dem 7. November 2015, veranstaltete die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin zum achten Mal das Intensivmedizinische Symposium. Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe setzt sich mit Themen rund um Diagnostik und Therapie akuter Erkrankungen auf dem Gebiet der Intensivmedizin auseinander und gibt wichtige Anstöße zur Umsetzung aktueller Entwicklungen. In diesem Jahr stand das Symposium unter dem Titel „Update Infektiologie".

 

Die Bekämpfung multiresistenter Keime und entsprechende Präventionsmaßnahmen sind im Krankenhausalltag von entscheidender Bedeutung. Die KMG Kliniken sind auf dem Gebiet der Krankenhaushygiene sehr aktiv und verfügen über ein engagiertes Team an speziell geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Hygienerichtlinien an den Einrichtungen vermitteln und überwachen.

 

Oberarzt Burkhard Hinz, Leiter der interdisziplinären Intensivstation am KMG Klinikum Güstrow, hatte die fachliche Leitung des 8. Intensivmedizinische Symposiums übernommen und freute sich über die gelungene Veranstaltung: „Aufgrund der weiter fortschreitenden Resistenzentwicklung von Keimen ist ein differenziertes Handeln wichtig, um schnelle Heilerfolge zu erzielen und die Verweildauer auf den Intensivstationen der Krankenhäuser zu reduzieren. Wir konnten auf dem Symposium praxisnahe Handlungsabläufe vermitteln, die dazu beitragen, die Entstehung und Übertragung multiresistenter Keime zu verhindern. Ich freue mich, dass wir hierzu renommierte Referenten zu Gast hatten, deren Vorträge auf regen Zuspruch gestoßen sind und die für angeregte, weiterführende Diskussionen sorgten."

 

In der Zeit von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr fanden namhafte Referenten zum 8. Intensivmedizinischen Symposium der KMG Kliniken im Kurhaus am Inselsee zusammen, darunter Prof. Dr. Andrej Trampuz, Charité Mitte Berlin, Prof. Dr. Armin Sablotzki, St. Georg Klinikum Leipzig, Prof. Dr. Reinier Mutters, Philipps Universität Marburg und Prof. Dr. Andreas Podbielski, Universität Rostock.

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

 

Christian-Meier-Website                

Franz Christian Meier
Tel.: +49 3 87 91 - 3 15 10

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!         

Kathrin Gruetzmacher

Kathrin Grützmacher
Tel.: +49 3 87 91 - 3 15 12

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

KMG Kliniken plc

Badstraße 5-7
19336 Bad Wilsnack

 

Telefon: +49 3 87 91 - 30
Telefax: +49 3 87 91 - 3 10 01
info@kmg-kliniken.de