20.09.2017: Pritzwalk. Fortbildung - Dokumentation Leichenschau
A A A
  • zurück

20.09.2017: Pritzwalk. Fortbildung - Dokumentation Leichenschau

news-prizwalkDokumentation Leichenschau

 

 

 

 

Diese Veranstaltung richtet sich an niedergelassene und klinisch tätige Ärzte.

 

Die „Leichenschau“ ist die letzte ärztliche Untersuchung und der letzte Dienst des Arztes am Patienten. Grundsätzlich ist jeder approbierte Arzt, egal ob im Krankenhaus, Notfallbereitschaftsdienst oder in der Niederlassung zur Leichenschau verpflichtet. Die sorgfältige Durchführung und Dokumentation der Todesbescheinigung stellt eine besondere Herausforderung dar.

Häufig wird als Todesursache Kreislaufstillstand, Atemstillstand oder Herzversagen angegeben. Aber ist das so korrekt? Ist die Todesursache vielleicht unbekannt oder ungeklärt, ist eine Obduktion erforderlich?

 

Ich lade Sie ein, mehr zur Dokumentation und zu rechtsmedizinischen Aspekten der ärztlichen Leichenschau zuerfahren.


Tagungstermin & -ort
Die Fortbildung findet am 20. September 2017 im Konferenzraum des KMG Klinikums Pritzwalk, Giesensdorfer Weg 2a, in Pritzwalk statt.

 

Anmeldeschluss ist der 15. September 2017


Weitere Informationen & Anmeldung

erhalten Sie im Flyer oder unter Telefon +49 33 95 - 68 52 92.

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

 

Christian-Meier-Website                

Franz Christian Meier
Tel.: +49 3 87 91 - 3 15 10

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!         

Kathrin Gruetzmacher

Kathrin Grützmacher
Tel.: +49 3 87 91 - 3 15 12

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

KMG Kliniken plc

Badstraße 5-7
19336 Bad Wilsnack

 

Telefon: +49 3 87 91 - 30
Telefax: +49 3 87 91 - 3 10 01
info@kmg-kliniken.de