29.03.2017: Güstrow. KMG Klinikum Güstrow hat die Integration von 12 ungarischen Pflegekräften erfolgreich abgeschlossen
A A A
  • zurück

29.03.2017: Güstrow. KMG Klinikum Güstrow hat die Integration von 12 ungarischen Pflegekräften erfolgreich abgeschlossen

news-guestrowErfolge bei der Integration und formale Hindernisse bei der Gewinnung von ausländischen Pflegekräften 

 

 

Am Mittwoch, dem 29. März 2017, wurden zwölf Pflegekräfte aus Ungarn als offizielle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des KMG Klinikums Güstrow begrüßt. Vorangegangen war ein Integrationsprozess, der im Mai des Vorjahres begonnen hatte. Seither haben die bereits in Ungarn ausgebildeten Pflegekräfte Deutschkurse besucht und das Anerkennungsverfahren erfolgreich abgeschlossen, so dass sie als Kranken- und Gesundheitspfleger bzw. Kranken- und Gesundheitspflegehelfer angestellt werden konnten.

 

Thomas Bürger, Klinikgeschäftsführer des KMG Klinikums Güstrow, gratulierte den zwölf neuen Pflegekräften: „Wir freuen uns über dieses gelungene Pilotprojekt. Die Damen und Herren aus Ungarn wurden gut von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am KMG Klinikum Güstrow aufgenommen und haben sich ihrerseits vorbildlich eingebracht. Sie haben in den vergangenen Monaten erfolgreich die Sprache gelernt und sich erfolgreich in den beruflichen Alltag integriert. Ich bin sehr stolz auf diese gemeinsame Integrationsleistung aller Beteiligten und freue mich, dass wir mit unseren neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Vorsorge dafür leisten, dass wir den geforderten Pflegestandard nachhaltig sichern."

 

Stefan Eschmann, Vorstandsvorsitzender der KMG Kliniken plc, machte darauf aufmerksam, dass der Erfolg dieses Projekts keine Selbstverständlichkeit ist: „Leider mussten wir bei KMG auch die Erfahrung machen, dass gestellte Visumanträge abschlägig beschieden wurden mit der Begründung, dass für Hilfskräfte in der Pflege ausreichend Bewerber auf dem deutschen Arbeitsmarkt zur Verfügung stünden. Die Ablehnung kam zustande auf Grundalge der Beurteilung einer Rostocker Behörde, die dem ihr bekannten Umstand nicht Rechnung getragen hat, dass die ausländischen Arbeitnehmer zunächst nur als Hilfskräfte eingestellt werden können, da vor Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis als Kranken- und Gesundheitspfleger ein Anerkennungsverfahren durchlaufen werden muss. Im Bereich der Besetzung von Stellen mit examinierten Pflegekräften aber müssen wir dringend handeln, um dem viel zitierten Pflegenotstand entgegenzuwirken. Durch derartige lokalbehördliche Hindernisse gehen uns wertvolle Monate verloren, in denen wir bereits weitere Integrationsprojekte hätten initiieren können."

170329 12 ungarische Pflegekraefte erfolgreich integriert links Thomas Buerger 600

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

 

Christian-Meier-Website                

Franz Christian Meier
Tel.: +49 3 87 91 - 3 15 10

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!         

Kathrin Gruetzmacher

Kathrin Grützmacher
Tel.: +49 3 87 91 - 3 15 12

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

KMG Kliniken plc

Badstraße 5-7
19336 Bad Wilsnack

 

Telefon: +49 3 87 91 - 30
Telefax: +49 3 87 91 - 3 10 01
info@kmg-kliniken.de