14.09.2016: Wittstock. Woche der Wiederbelebung in Wittstock
A A A
  • zurück

14.09.2016: Wittstock. Woche der Wiederbelebung in Wittstock

news-wittstockEin Herzstillstand kann jeden treffen – Reanimation ist einfach. KMG Klinikum Wittstock engagiert sich zur Woche der Wiederbelebung am Städtischen Gymnasium Wittstock

 

 

KMG-Ärzte und Pfleger bilden 60 Schülerinnen und Schüler zu Laien-Ersthelfern der Wiederbelebung aus

 

Vom 19. bis zum 25. September findet die diesjährige Woche der Wiederbelebung unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe statt. Unter dem Motto „Ein Leben retten – 100 Pro Reanmiation" bilden Ärzte und Pflegekräfte der Funktionsdiagnostik und Rettungsstelle des KMG Klinikums Wittstock am kommenden Montag und Dienstag insgesamt 60 Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse des Städtischen Gymnasiums in Theorie und Praxis der Wiederbelebung als Ersthelfer aus.

Dr. Arne Teschner, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin II am KMG Klinikum Wittstock, erläutert: „Es ist wichtig, dass sich bereits junge Menschen mit dem Thema Wiederbelebung auseinandersetzen. Die ersten Minuten bei Herzstillstand können mit den entsprechenden Maßnahmen Leben retten, bevor dann der Notarzt übernimmt und weitere Schritte einleitet. Eine Situation, in der Hilfe benötigt wird, tritt meist unverhofft ein. Umso wichtiger ist es, dass auch junge Menschen schon wissen, wie sie ohne Berührungsängste schnell und richtig handeln können. Das vermitteln wir in der Theorie und mit vielen Übungen in der Praxis."

Mit dem Engagement seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Wittstocker Gymnasium möchte das KMG Klinikum Wittstock als Kompetenzzentrum für Herz-Kreislauf-Erkrankungen dazu beitragen, dass die Quote der Wiederbelebung durch Laienhelfer erhöht wird.


Veranstaltungsort & -termin

Die Woche der Wiederbelebung findet in allen Bundesändern Deutschlands vom 19. - 23. September 2016, statt.


Weitere Infos gibt es im Internet unter:

 

www.100-pro-reanimation.de | www.einlebenretten.de

oder unter Telefon: 0 33 94 - 68 56 01

Schaubild ein Leben retten

EinLebenRetten 3Grafiken Schaubild 02

 

 

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

 

Christian-Meier-Website                

Franz Christian Meier
Tel.: +49 3 87 91 - 3 15 10

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!         

Kathrin Gruetzmacher

Kathrin Grützmacher
Tel.: +49 3 87 91 - 3 15 12

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

KMG Kliniken plc

Badstraße 5-7
19336 Bad Wilsnack

 

Telefon: +49 3 87 91 - 30
Telefax: +49 3 87 91 - 3 10 01
info@kmg-kliniken.de