17.03.2016: KMG Kliniken werden Mitglied der Initiative Qualitätsmedizin IQM
A A A
  • zurück

plcKMG Kliniken werden Mitglied der Initiative Qualitätsmedizin IQM - Qualitätssicherung und Transparenz für die Sicherheit von Patientinnen und Patienten

 

 
Die KMG Kliniken behandeln an ihren 6 Akut-Krankenhausstandorten Boizenburg, Güstrow, Havelberg, Kyritz, Pritzwalk und Wittstock im Jahr rund 40.000 Patientinnen und Patienten stationär und rund 62.000 Patientinnen und Patienten ambulant. Um die Qualität der medizinischen Versorgung nachhaltig zu sichern und Patientinnen und Patienten konsequente Transparenz zu bieten, werden die KMG Kliniken zum 1. Juli 2016 Mitglied der Initiative Qualitätsmedizin IQM.

 

Stefan Eschmann, Vorstandsvorsitzender der KMG Kliniken plc: „Mit dem freiwilligen Beitritt der KMG Kliniken zu IQM bieten wir unseren Patientinnen und Patienten mehr an Transparenz und Qualitätssicherung, als von der Gesetzgebung vorgeschrieben. Das machen wir, weil wir davon überzeugt sind, dass dies die Zukunft für eine verantwortungsvolle und am Fortschritt orientierte Medizin ist, in der die Gesundung von Patientinnen und Patienten im Mittelpunkt steht. Durch das IQM Verfahren optimieren wir Behandlungsprozesse und Behandlungsergebnisse. Das führt zu besserer Behandlungsqualität und mehr Patientensicherheit."

 

Zukünftig werden die KMG Kliniken IQM-Daten für jeden einsehbar auf der Webseite des Unternehmens veröffentlichen. Besucher der Webseite können sofort die Stärken, aber auch die Schwächen der unterschiedlichen Fachkliniken im Klinikverbund erkennen. Wo Optimierungspotential besteht, werden sogenannte Peer Reviews durchgeführt. Externe Mediziner, die nach dem Curriculum „Ärztliches Peer Review" der Bundesärztekammer ausgebildet sind, kommen in einem solchen Fall zur Analyse zu den Verantwortlichen der betroffenen Fachklinik und entwickeln gemeinsam mit den Chefärzten einen Masterplan zur Verbesserung. Erfahrungen der Initiative Qualitätsmedizin zeigen, dass dieses Verfahren zu einer schnellen Optimierung führt. Auch KMG Ärzte werden ausgebildet, um mit ihrer Erfahrung als Peers für andere Kliniken zur Verfügung zu stehen.

 

Insgesamt engagieren sich über 370 Krankenhäuser aus Deutschland und aus der Schweiz durch ihre Mitgliedschaft bei IQM für eine höhere Qualität und Sicherheit bei der Behandlung von Patientinnen und Patienten.

 

 6 IQM hoch CMYK

 

Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation

 

Christian-Meier-Website                

Franz Christian Meier
Tel.: +49 3 87 91 - 3 15 10

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!         

Kathrin Gruetzmacher

Kathrin Grützmacher
Tel.: +49 3 87 91 - 3 15 12

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

KMG Kliniken plc

Badstraße 5-7
19336 Bad Wilsnack

 

Telefon: +49 3 87 91 - 30
Telefax: +49 3 87 91 - 3 10 01
info@kmg-kliniken.de