Allgemein- und Viszeralchirurgie
A A A
  • zurück

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Wir vertreten das gesamte Spektrum der Allgemein- und Viszeralchirurgie.

 

Unsere unmittelbaren Partner sind die einweisenden Allgemeinmediziner, Internisten und Chirurgen. In engem Austausch stehen wir mit den Gastroenterologen und Internisten der KMG Kliniken Kyritz und Wittstock.

 

Unser Behandlungsspektrum im Überblick

  • Jederzeit Versorgung allgemeinchirurgischer Notfälle einschließlich von Verletzungsfolgen
  • Behandlung von gut- und bösartigen Erkrankungen der Schilddrüse mit intraoperativer Stimmbandnervendarstellung (Neuromonitoring)
  • Durchführung aller gängigen Verfahren (offen und laparoskopisch) zur Behandlung von gut- und bösartigen Erkrankungen des Magen-Darmtraktes, der Gallenblase und Gallenwege sowie der Bauchspeicheldrüse und Leber
  • Operative Therapie aller Bauchwandbrüche – auch ausgedehnter Befunde – wenn erforderlich unter Verwendung von Kunststoffnetzen (Op nach Lichtenstein, TEPP, TAPP, IPOM)
  • Reparation von Zwerchfellbrüchen (Hiatushernie) und operative Therapie der gastro-ösophagealen Refluxerkrankung
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Enddarms und des Anus (z. B. Hämorrhoiden-Op auch nach LONGO, Therapie von Abszessen, Fisteln, Analprolaps)
  • Transanale mikrochirurgische Abtragung von Tumoren 

 

Minimal invasive Chirurgie

Die minimal invasive Chirurgie, auch „Schlüssellochchirurgie“ genannt, ist einer unserer Schwerpunkte. Man versteht unter minimal invasiv, dass die Operation durch möglichst kleine Öffnungen durchgeführt wird. Eine hoch auflösende Kamera, auf einer Staboptik aufsitzend, wird über eine 10 Millimeter große Öffnung eingeführt. Für die chirurgischen Instrumente sind 5, 10 und 13 Millimeter große Öffnungen ausreichend. In einem geschlossenen Raum wird die Operation unter optimaler Sichtvergrößerung ausgeführt. Eingeleitetes Kohlendioxidgas hält den Raum weit offen und übersichtlich.

 

Folgende Operationen führen wir minimal invasiv durch:

  • Laparoskopie (Einblick in die Bauchhöhle)
  • Lösung von Verwachsungen
  • Endoskopischer Verschluss des Leistenbruches (TEPP, TAPP)
  • Laparoskopischer Verschluss von Bauchwandbrüchen (IPOM)
  • Fundoplikatio (Manschette bei Säureübertritt in die Speiseröhre)
  • Cholezystektomie (Entfernung der Gallenblase)
  • Operationen an Leber und Magen (Probeentnahmen, Zystenentfernung)
  • Sigmaresektion bei Divertikulitis (Aussackungen des Dickdarmes)
  • Appendektomie (Entfernung der Appendix, „Blinddarm“)
  • Dünn-und Dickdarmsegmentresektion (auch laparoskopisch-endoskopische Rendezvous-Operation)
  • Stomaanlage (künstlicher Darmausgang)
  • Proktokolektomie (bei Colitis ulcerosa und familiärer adenomatöser Polyposis)
  • Rektopexie (bei Vorfall des Enddarmes)

Sprechzeiten

Minimal invasive Chirurgie

In unseren Sprechzeiten erläutern wir Ihnen die Vorgehensweise ausführlich.

Dienstag:

13.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag: 13.00 – 16.00 Uhr

Ein Überweisungsschein des Hausarztes ist erforderlich.

Fachabteilungsbroschüren

Patienten-Info Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Patienten-Info DarmZentrum Prignitz

Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Winfried Knolle WebDr. med. Winfried Knolle
Facharzt für Chirurgie, Viszeralchirurgie, spezielle Viszeralchirurgie

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sekretariat
Janine Beese
Telefon: +49 33 95 - 68 52 06
Telefax: +49 33 95 - 68 52 05

Weiterbildungsbefugnisse

  • 24 Monate Basisbefugnis Chirurgie
  • 36 Monate Facharzt / Fachärztin für Viszeralchirurgie
Chefarzt

KMG Klinikum Mitte GmbH
Klinikum Pritzwalk

Giesensdorfer Weg 2a

16928 Pritzwalk

 

Telefon: +49 33 95 - 68 50

Telefax: +49 33 95 - 68 52 80

pritzwalk@kmg-kliniken.de