A A A

24.04.2017: Güstrow

news-guestrowPatientensicherheit durch qualitätsgesicherte Verfahrensabläufe: Rezertifizierung der Stroke Unit und Überwachungsaudit für das Endo- ProthetikZentrum am KMG Klinikum Güstrow

 

Im April dieses Jahres wurden der Rezertifizierungsprozess für die Stroke Unit und das Überwachungsaudit für das EndoProthetikZentrum am KMG Klinikum Güstrow erfolgreich abgeschlossen. Die Abteilungen müssen sich regelmäßigen externen Qualitätskontrollen unterziehen, um sicherzustellen, dass die Voraussetzungen der Zertifizierung nach wie vor erfüllt sind.

 

Dr. Matthias Roth, Chefarzt der Klinik für Neurologie am KMG Klinikum Güstrow, erläutert es am Beispiel der rezertifizierten Stroke Unit: „2013 wurde die Stroke Unit am KMG Klinikum Güstrow erstmals zertifiziert. Bei Schlaganfallpatienten zählt jede Minute. Unter meiner Leitung haben wir hier ein interdisziplinäres Team aus Neurologen, Kardiologen, Gefäßchirurgen und Radiologen zusammengestellt, das Patienten nach qualitätsgesicherten Abläufen schnellstmöglich der richtigen Behandlung zuführt, um Folgeschäden möglichst zu vermeiden. Neben den Ärzten gehören zu unserem hochqualifizierten und einfühlsamen Team Pflegefachkräfte und Therapeuten. Ich bin sehr stolz auf unsere gemeinsame Arbeit und die effektive Leistung, die wir erbringen, und die wir nun erneut bei der Rezertifizierung nachweisen konnten. Gleichzeitig freue ich mich, dass wir zusätzlich zur medizintechnischen Ausstattung auf höchstem Niveau mit dem Bezug neuer Stationsräume den Patientenkomfort in Bezug auf die Unterbringung erheblich steigern konnten."

 

Auch für das EndoProthetikZentrum wurde mit einem externen Überwachungsaudit überprüft, ob die räumlichen, apparativen, strukturellen und personellen Voraussetzungen für die Zertifizierung weiterhin erfüllt sind. Steffen Harder, einer der Hauptoperateure und Leiter des EndoProthetikZentrums am KMG Klinikum Güstrow, gibt einen Einblick in den Auflagenkatalog, der erfüllt werden muss: „Neben der hohen fachlichen Qualifikation des Teams müssen wir eine Mindestanzahl von implantierten künstlichen Hüft- und Kniegelenken vorweisen, die wir deutlich übersteigen. Alle eingesetzten Gelenke melden wir an das Endoprothesenregister Deutschland, so dass eine nachhaltige Qualitätskontrolle gesichert ist. Nach vorgeschriebenen Verfahrensabläufen finden wir die individuell richtige Prothesenversorgung für jeden Patienten. Ich bedanke mich bei meinem Team, das diesen Verfahrensablauf zur Sicherung der Ergebnisqualität und der Patientensicherheit mit großer Disziplin und Professionalität durchführt. Und ich freue mich, dass wir in gemeinsamer Leistung das Überwachungsaudit für das EndoProthetikZentrum am KMG Klinikum Güstrow gemeistert haben."

 

Team EPZ Guestrow 600x450

Team EndoProthetikzentrum

 

Team SU Guestrow rechts Chefarzt Dr. Matthias Roth 600x450

Team Stroke Unit

Termine